Springe direkt zu: Textanfang Hauptmenü Suche Weitere Informationen Metanavigation

Hauptmenü

rosalux.de


Film
Mit Martin Höcker
Donnerstag, 01.10.2015 | 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr

Georg-Buch-Haus, Wiesbaden
Wellritzstraße 38a
65183 Wiesbaden

Karte

Gegen das Vergessen

Antifaschistischer Widerstand gegen Diktatur und Obrigkeit

Ein Dokumentarfilm von Martin Höcker mit:
  • Günter Arndt (84 Jahre) Frankfurt am Main
  • Hans Schwert (102 Jahre) Frankfurt am Main
  • Hans Heisel (87 Jahre) Frankfurt am Main
  • Philipp Benz (97 Jahre) Darmstadt
  • Irma Strauch (88 Jahre) Mainz
So unterschiedlich die soziale Herkunft oder der berufliche Werdegang auch ist - eines ist diesen Personen gemeinsam: Sie haben aktiv Widerstand gegen die NS-Diktatur geleistet und dabei ihr Leben aufs Spiel gesetzt. Polizeigefängnis, Verhöre durch die Gestapo und KZ haben sich in ihr Gedächtnis eingebrannt. Sie gehören zu den wenigen noch Überlebenden dieser Barbarei. Es ist ihnen wichtig, dass die Erinnerung an den Widerstand aufrechterhalten wird.
 
Inzwischen sind die vier interviewten Widerstandskämpfer verstorben; Irma Strauch lebt noch.
 
Wie sah der Kampf dieser Menschen gegen das übermächtige NS-Regime aus?
Was motivierte sie sich trotz Todesgefahr zu engagieren?
Welche persönlichen Konsequenzen nahmen sie in Kauf?
 
Diesen Fragen soll in der Dokumentation nachgegangen werden. Auch das Schicksal nach ihrer Befreiung aus der Gefangenschaft, sowie das politische Engagement nach dem Krieg ist äußerst spannend. Auf Grund Ihrer kommunistischen Überzeugung wurden sie in der Bundesrepublik in den 1950-er Jahren erneut politisch erfolgt und zum Teil inhaftiert.

Martin Höcker  -  Jahrgang 1953, Autor, Redakteur und Kameramann. Studium: Geschichte, Deutsch, Ethnologie – Abschluss: Magister Artium. Zusatzqualifikation: Deutsch als Fremdsprache
 
1995 - 2010 Tätigkeit als Redakteur für K3 Fernsehen, Mainz, 2001 bei K3 interne Weiterbildung zum Videojournalisten. Von  2004- 2006  zusätzlich aktuelle Berichterstattung für Rhein-Main-TV und Hessen TV, Taunusstein, Seit 2015 aktuelle Berichterstattung für drf-1. Produktion von mehr als 20 Dokumentarfilmen für Fernsehsender wie Deutsche Welle, RBB, VOX, Bibel-TV, K3-Fernsehen. 2015- Filmförderung der Rosa-Luxemburg-Stiftung für den Dokumentarfilm »Gegen das Vergessen- antifaschistischer Widerstand gegen Diktatur und Obrigkeit«

Kontakt

RLS-Regionalbüro Hessen
Niddastr. 64
60329 Frankfurt a.M.

Telefon: 069 27135977
Fax: 069 27135978
E-Mail: hessen@rosalux.de

Termindownload

Download im iCal-Format


Schriftgröße


Suche


Weitere Informationen

Kapital lesen 2016
RLS Weiterbildung